Menü

Downloads

Schliessen

Restatement

Per 1. Januar 2020 wurde die interne und externe Gliederung des Betriebsertrages auf 7 Kategorien harmonisiert. Auf Basis einer weitergehenden Analyse der Umsätze erfolgte ab 1. Januar 2021 eine Anpassung der Zuteilung von einzelnen Geschäftsvorfällen zu Umsatzkategorien, mit dem Ziel der Harmonisierung der externen Berichterstattung mit der für die Steuerung intern verwendeten Sicht. Das Vorjahr wurde entsprechend angepasst. Das Restatement der Angaben zum Betriebsertrag 2020 beinhaltet lediglich eine Verschiebung innerhalb der Umsatzkategorien, hat aber keine weitere Auswirkung auf die konsolidierte Erfolgsrechnung oder auf weitere Bestandteile der finanziellen Berichterstattung. Folgende Effekte wurden im Restatement berücksichtigt:

  • Der Verkauf der Rubriken-Inserate im Publishing-Bereich wird neu als Umsatz aus Classifieds & Services ausgewiesen (vorher Werbeumsatz). Die Umgliederung für das erste Halbjahr 2020 erfolgt in Höhe von 16.2 Mio. CHF.

  • Umsätze aus Logistik wurden im Vorjahr unter dem übrigen Betriebsertrag ausgewiesen und werden ab 1. Januar 2021 unter Umsatz aus Druck & Logistik offengelegt (Umsatzkategorie wurde umbenannt von Druckumsatz auf Umsatz aus Druck & Logistik). Die Umgliederung für das erste Halbjahr 2020 erfolgt in Höhe von 6.1 Mio. CHF.

Die einzelnen Umsatzkategorien werden neu detailliert in der Segmentberichterstattung offengelegt.

Erstmals mit dem Halbjahresabschluss 2021 wird der konsolidierte Mittelfluss mit dem indirekten Verfahren ermittelt und offengelegt. Die indirekte Methode wird vom Rechnungslegungsstandard als bevorzugte Methode verwendet (IAS 7.19), wird breit eingesetzt und zeigt die Veränderung des Nettoumlaufvermögens. Die Vorjahresangaben wurden entsprechend angepasst.